Bewirtungskosten: Zehn Steuertipps für Geschäftsessen und Betriebsfest

Beim Essen werden Geschäfte gemacht! Und mit den Bewirtungskosten können Sie auch noch Steuern sparen. Aber Vorsicht: Das Finanzamt schaut ganz genau hin. Wichtig ist, dass der Anlass stimmt und die Rechnung die formalen Anforderungen erfüllt. Hier finden Sie die zehn besten Steuertipps, mit denen Sie das Finanzamt an den Bewirtungskosten beteiligen.

Weiterlesen

Persönlich, zuverlässig und garantiert korrekt: unser Lohnservice


Vor 300 Jahren war es ganz einfach, Mitarbeiter zu beschäftigen. Man suchte sich jemanden mit geeigneter Qualifikation aus und drückte ihm am Monatsende einen Sack Geld in die Hand.

Heute hat jeder Angestellte eine Steuerklasse, eine Sozialversicherungsnummer, ein Gehaltskonto, eine Krankenkasse und meist eine Religionszugehörigkeit sowie eine private Altersvorsorge. Alle diese Daten wollen bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung erfasst und berechnet werden. Dabei müssen noch die komplexen steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften beachtet werden.

Weiterlesen

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat


Sie möchten ein ELSTER-Zertifikat erstellen? Kein Problem! In dem folgenden Merkblatt erhalten Sie die Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist ein ELSTERZertifikat?
  • Weshalb ein ELSTERZertifikat?
  • Wer benötigt ein ELSTERZertifikat?
  • Woher bekomme ich ein ELSTERZertifikat?
  • Wie sieht ein ELSTERZertifikat aus?
  • Welche Angaben werden für ein ELSTERZertifikat benötigt?

Merkblatt: Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat

Richtig verkaufen: Wie führe ich ein erfolgreiches Verkaufsgespräch?


Erfolgreiche Verkäufer kennen ihre Produkte, ihren Verhandlungsspielraum und ihre Kunden ganz genau. Letzteres geht nur durch aufmerksames Zuhören. Wenn Sie dem Kunden das Gefühl geben, seine Wünsche zu verstehen und seine Vorstellungen zu teilen, kommen Sie häufiger zum Abschluss. Spürt der Kunde dagegen, dass es dem Verkäufer um den schnellen Umsatz geht, wird er kritisch. Deshalb: Hören Sie auf zu verkaufen! Finden Sie im Gespräch heraus, was der Kunde braucht, und beraten Sie ihn als Experte. Dann kauft er von allein.

Weiterlesen

E-Bilanz: Wie weit sind Sie mit Ihren Vorbereitungen?


Eigentlich erwartet das Finanzamt Ihre Bilanz für das Steuerjahr 2012 bereits in elektronischer Form, als sogenannte E-Bilanz. Der Countdown läuft also schon. Für den Jahresabschluss 2012 gibt es zwar noch eine Übergangsregelung, doch unterschätzen Sie nicht den zeitlichen Aufwand für die Umstellungen auf die E-Bilanz. Daher unsere Empfehlung: Starten Sie jetzt mit den Vorbereitungen!

Weiterlesen